Echolot Test – Die Top 5 Fischfinder Echolote bis 200€

7355
echolottest-200-euro-166311_1280

Update: Die neuen Fischfinder und Echolot Modelle für 2017 sind da! 


Fischfinder und Echolote zu kaufen ist für die meisten eine schwierige Entscheidung. Die technischen Daten sind recht schwer selbst einzuschätzen. Wo fangen gute Fischfinder an und wieviel sollte man mindestens ausgeben. Wir glauben, dass man bei den Einstiegsmodellen bis zu 200€ schon den ein oder anderen guten Fischfinder ergattern kann. Wir haben für Euch nur Geräte mit mindestens 2 Frequenzen herausgesucht, wobei die neuen Fischfinder in diesem Jahr fast alle über CHIRP Frequenzen verfügen. Was hat sich noch verändert. Schaut es Euch an.

Habt Ihr Schwierigkeiten, Euch für einen Fischfinder zu entscheiden, dann lest hier unseren Artikel über die wichtigsten Grundlagen der Fischfinder und Echolote. Und nun zu den Top 5 der Fischfinder Echolote bis 200€.

Platz 1 – Echolot Garmin Striker 4 mit Geber

Der Platz 1 in dieser Kategorie geht an den Fischfinder Garmin Stiker 4. Das 3,5 Zoll große HVGA Farbdisplay schmeichelt die Augen. Die 2 Sonar Frequenzen 77/200 kHz arbeiten als Dual Beam und arbeiten somit gleichzeitig. Ein Umstellen entfällt und so hat man die größtmögliche Detailschärfe. Die Echotrennung ist einwandfrei und auf dem 3,5 Zoll großem Bildschirm werden die Echos in einer Auflösung von 480 x 320 Pixeln dargestellt. Zudem chirpt der Geber bei jeder Frequenz um +- 5 kHz. Das bedeutet, dass es für das Geld ein bisschen CHIRP gibt. Beispiel: 200 kHz = 195 kHz bis 205 kHz.

Der GT20 Geber kann zusätzlich mit den Frequenzen 455/800 kHz arbeiten und ermöglicht zusätzlich durch die CHIRP Technologie eine ClearVü Darstellung der Bodenstrukturen!!! Durch die ClearVü Technologie von Garmin liefern die Echosignale detailreiche Bilder. Angelt ihr direkt unter dem Boot werden die Köder und Jigs dargestellt. Die Köderführung ist beim Vertikalfischen das A und O. Mit 500 Watt Leistung ist die Leistung überdurchschnittlich in dieser Preisklasse. Ein GPS Modul gibt es „on top“ und ermöglicht eine einfach Navigation. Das Echolot ist nach IPx7 wasserdicht.

Fazit

Der Testsieger in dieser Preisklasse liefert viele Frequenzen, eine tolle Software und ist mit dem Preis unschlagbar.

Du willst mehr Fische fangen? So holst du alles aus deinem Echolot raus. Lade dir jetzt über 20 kostenlose Seiten runter.

Jetzt downloaden

Garmin 010-01550-01 Striker 4 mit Dual-Beam Transducer Chirp-Fishfinder mit GPS
Von
Preis: EUR 144,80
(Stand von: 2019/07/16 8:56 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
9 neu von EUR 134,900 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Der Günstige – Echolot Lowrance – HOOK 3 X Sonar

In unserem Vergleich der Top Fischfinder unter 200€, sticht das Echolot Lowrance HOOK 3X durch seinen günstigen von ca. 125€ hervor. Mit dem Sender von von 200/83 kHz werden Fischziele klar und gut dargestellt. Leider kann man nur zwischen den beiden Frequenzen wählen, schöner wäre eine Kombination aus beiden.

Die Software des Sonars ist auf dem neuesten Stand und hebt sich von den Vorgängermodellen noch mal deutlich ab. Das Breitband Echolot mit Advanced Signal Processing (ASP) zeigt mühelos Ziel- und Köderfische an. Weiter werden die Bodenkontur, Strukturdetails, Thermokline (Übergang von Wasserschichten unterschiedlicher Temperatur) und die Bodenhärte angezeigt.

Das 80 kHz Modul des Echolots, sendet in einem Kegel von 60 Grad und das 200 kHz Sonar von 20 Grad. Hier ist zwar die abdeckende Fläche kleiner, aber die Trennung und Darstellung der Fischsignale des Fischfinders detailgetreuer.

Das 3 Zoll Farbdisplay ist für diesen Preis ausreichend und bietet eine Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten. Angezeigt werden Fischsymbole oder Sicheln. Über einen Zoom verfügt die Anzeige ebenfalls.

Fazit

Alles in allem ein tolles, günstiges Echolot für Einsteiger und wenig Angler.

Lowrance Fischfinder Hook-3x, 000-12635-001
Von
Preis: --
(Stand von: 2019/07/16 8:56 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
0 neu0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Auch lesenswert

Die besonderen Außenseiter – Echolote ohne teure Displays

Raymarine WI-FISH Echolot Fischfinder für Euer Smartphone oder Tablet

Ein Echolot ohne Display? Was soll das denn? Ganz einfach, Kosten sparen und vor allem Teilen.

Kosten sparen: Das Display ist eine der teuersten Komponenten von Echoloten und Fischfindern. Möchte man wenig Geld ausgeben, dann muss man sich häufig mit kleinen Display zufrieden geben. Mit dem WiFish Echolot von Raymarine werden die Bildsignale einfach auf Euer Smartphone oder Tablet gespielt. So könnt Ihr Euer 6 Zoll iPhone oder Eurer 9 Zoll Tablet mit auf das Boot nehmen und habt die größte Echolot-Anzeige auf dem Wasser.

Teilen mit der Gruppe: Das WiFi Signal können natürlich alle Angelbuddys auf dem Boot empfangen und so entfallen die lästigen Fragen, der Mitangler: „Und? Schon was gesehen?“ Sie können es sich ja selbst anschauen.

Unsichtbarer Diebstahlschutz: Das Wi-Fish Empfangs und Sendegeräte könnt ihr irgendwo in einer Kiste im Boot angeschlossen lagern. Keiner wird von aussen sehen, dass sich da ein Echolot auf Eurem Boot befindet.

Das Echolot WiFish von Raymarine: Klein, günstig aber oho. Ihr bekommt ein CHIRP DownVision Echolot, das bis zu einer Tiefe von 183 m Signale liefert. Das CHIRP Sonar sollte mit 200 kHz arbeiten und 1,4 Grad fächerförmig abstrahlen. Das ergibt eine breitere Abdeckung des Gewässergrundes als herkömmliche kegelförmige abstrahlende Echolote. Ihr habt eine Sonar- und eine DownVision Anzeige zur Verfügung.

Fazit

Gutes und günstiges Echolot mit speziellen Funktionen. Es kann leicht mitgenommen werden und viele Angler können sich die Realtime Echos anzeigen lassen. Aus unserer Sicht ist diese Echolot für Gruppen oder Angervereine gut geeignet.

echolot raymarine wi-fish-mobile

Raymarine WI-FISH Echolot Fischfinder

Preis: ab EUR 189,00

mehr Infos…


WiFi Fischfinder Test – Der Fischfinder für das Uferangeln

Deeper Funk Sonar für Smartphones und Tablets

Mit seinen zwei Frequenzen ist der Fischfinder Deeper von Friday LAB aktuell das Non Plus Ultra im Wifi Bereich. Endlich können Angler auch vom Ufer aus sehen, was unter Wasser los ist und somit die Hotspots ohne langes Suchen finden. Mit dem Deeper wird das Angeln neu erfunden oder zumindest ein Stück weit grundlegend verändert. Von der Miniaturisierung der Technologie haben wir Angler nun auch endlich etwas.

Solltet Ihr noch mehr Funktionen benötigen, lest unseren ausführlichen Test zum Fischfinder Deeper hier.

Fazit

Toller kabelloser Fischfinder mit Dual Frequenz. Mehr mobile Technik geht nicht.


Auch lesenswert

Hast du noch Zeit für eine kurze Bewertung?

Würde uns echt freuen. Nur so werden wir besser.

Durchschnittliche Wertung / 5. Anzahl Bewertungen: