Startseite Angelbücher Der große Echolot Ratgeber

Der große Echolot Ratgeber

25,90  inkl. MwSt.

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 2 Kundenbewertungen
(2 Kundenrezensionen)

Ihr wollt ein Echolot oder Fischfinder kaufen oder habt schon eines?
Das erste Mal auf dem Wasser und der Bildschirm, gibt euch einen magischen Einblick in die Unterwasserwelt. Beim ersten Benutzen merkt ihr, dass ihr viel seht – aber

  • wo zum Teufel sind die dicken Fische?
  • wo soll ich jetzt anhalten?
  • wie finde ich die Hotspots?
  • da eine große dicke Fischsichel – Und nun? – einfach anhalten und die Angel auswerfen?

Antworten auf diese Fragen und viele mehr gibt es im großen Echolot Ratgeber!

Versand

  • kostenfrei

Bezahlungsmöglichkeiten

  • PayPal
  • Überweisung

Vorrätig

Artikelnummer: 978-3-9818475-0-5 Kategorie: Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Der große Echolot Ratgeber
3.9 (77.65%) 17 votes

Hol alles aus Deinem Fischfinder raus! – Der große Echolot Ratgeber

Wer die Wahl hat, hat die Qual beim Kauf eines Echolotes

Wir wissen, dass ein Echolot ein verdammt teures Equipment für das Angeln ist. Oft ist es neben dem Boot das Kostspieligste. Und gerade deshalb ist guter Rat oft teuer, denn was ist an einem Echolot schon wichtig? Die Namen der neuesten Features hören sich zwar immer super an, aber wer versteht schon genau, was sich hinter ihnen verbirgt? Viel wichtiger zu wissen ist, was diese Funktionen bewirken und wie sie uns das Finden der kleinen und großen Fische erleichtern?

Irgendwann trifft man bei seinen Bemühungen das beste Echolot für sich zu finden auf Kaufempfehlungen oder schlussendlich auf einen Händler. Spätestens jetzt braucht man dringend Informationen. Denn diese Informationen sparen Geld! Man selbst möchte möglichst wenig Geld ausgeben, doch die andere Partei lebt vom Umsatz. Auch ist nicht auszuschliessen, dass die andere Partei über mangelhaftes Fachwissen verfügt. Es kommt nicht selten vor, dass der Verkäufer selbst nicht mal angelt. Er kann dann zwar die technischen Details der Echolote herunter beten, aber vom praktischen Einsatz der Features hat der Händler kaum einen Plan.

Leider kann man ein fehlendes Wissen selbst erst einschätzen, wenn man sein Informationsgefälle ausgeglichen hat. Schlimm wird es dann, wenn man erst mal das falsche Echolot gekauft und angebaut hat. Denn nun ist ein Umtausch nahezu ausgeschlossen. Dabei spielt es kaum eine Rolle, ob man selbst oder ein Anderer für sich die Entscheidung bei der Auswahl des Echolotes getroffen hat. Zu spät ist zu spät.

Mit diesem Buch versetzten wir euch in die Lage, das Informationsgefälle auszugleichen. Und zwar in sehr kurzer Zeit. Ihr werdet mit diesem Buch vielen Händlern nicht nur das Wasser reichen können, sondern einige vom Fachwissen her in den Schatten stellen können. “Der große Echolot Ratgeber” spart nicht nur Geld, sondern erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass ihr mit eurem Echolot zufrieden sein werdet und es optimal beim Angeln einsetzten könnt.

Unsicher? Dann wirf jetzt einen Blick ins Buch.

jetzt downloaden


Das Echolot in der Praxis

Wie Echolote in der Praxis wirklich erfolgsvorsprechend eingesetzt werden, gibt es nur wenig tief in die Materie gehendes Material. Viel zu oft wird noch geglaubt, dass es reicht ein Echolot angeschlossen zu haben und schon findet man den dicken Hecht, Zander, oder die großen Barschschwärme. Wie Magie werden sich die Erfolge beim Angeln erhöhen und die Investition hat sich im Nu gelohnt.

Die Realität sieht leider ganz anders aus. Die einen Angler freuen sich, eine Fischsichel zu sehen und werden sofort die Angel aus. Doch oft angeln sie am Fisch vorbei ohne es zu merken. Andere sehen nur selten eine Fischsichel und der Grund ist banal – eine falsche Einstellung ist schuld.

Die Lösung, seinen Angelerfolg merklich zu erhöhen ist dabei kein großer Aufwand. Man muss nur wissen, wie man die Bilder auf dem Echolotbild interpretieren muss. Man muss sich bewusst sein, dass ein Echolot die Töne (Schall) unter Wasser auf einem Bildschirm für uns darstellt. Wir müssen also lernen, wie man Töne liest. Dann ist es ganz leicht zu erkennen,

  • was die Fischsichel bedeutet? 
  • welche Größe wahrscheinlich der Fisch hat?
  • ob es sich um einen guten oder schlechten Hotspot handelt?
  • wie man die Einstellungen richtig wählt, um diese Hotspots zu finden?
  • wie man diese Hotspots metergenau ansteuern kann, denn ein Meter daneben ist ein Meter daneben.

Der richtige Einsatz eines Echolotes geht nicht ohne entsprechendes Wissen. Wer dieses Wissen hat, verliert sich nicht in den Einstellungen seines Echolotes und verschwendet auch nicht wertvolle Angelzeit. 

Deine Vorteile auf einen Blick

Die Qual der Wahl – Vor dem Kauf

Ihr bekommt komprimiert die wichtigsten Features der Echolote erläutert. Welche Frequenz bringt was und ist wichtig für euch? Wir erläutern euch die enorme Bedeutung von CHIRP. Ihr seht, warum es sich wirklich lohnt über dieses Feature nachzudenken. Ihr erkennt schneller, ob ein Echolot das leisten kann, was der Händler verspricht.

Im Ergebnis irrt ihr nicht Stunden durch das Netz und könnt schnell einschätzen, welches Echolot zu euch passt.

Folgende Kapitel sind für Euch interessant
  • Kapitel 1 – Echolote – die physikalischen Grundlagen (18 Seiten)
  • Kapitel 3 – Anforderungen an die einzelnen Komponenten eines Echolotes (18 Seiten)

Das Echolot in der Praxis

Wir zeigen euch, wie ihr euer Echolot oder Fischfinder am effektivsten in der Praxis einsetzt. Ihr erfahrt, was man auf dem Bildschirm wirklich sieht und wie man es interpretiert. Eine Fischsichel ist nicht nicht immer eine Fischsichel.

Unterwasserberge sind die wahren Hotspots für Fische. Wir zeigen Euch, warum die meisten Angler denken, sie angeln direkt über dem Unterwasserberg und sind in Wahrheit meterweit von Hecht und Zander entfernt. Im Ergebnis bleibt die Kiste leer.

Folgende Kapitel sind für Euch interessant
  • Kapitel 4 – So funktioniert das 2D Sonar (63 Seiten)

Mit den richtigen Einstellungen gibt’s auch Fisch

Wer hat sich nicht schon mal gefragt, welche von den scheinbar tausenden Einstellungen am Echolot wirklich wichtig sind? Wir erläutern die wichtigsten Einstellungen detailliert und wie man sie zum Fische und Hotspot suchen einsetzt. Der mächtigsten Einstellung zum Finden von heißen Hotspots, der Bildlaufgeschwindigkeit, widmen wir uns allein auf über acht Seiten. Weiter erläutern wir die Zoomfunktion, wie man die Empfindlichkeit nutzt, um die Sprungschicht für die großen Räuber zu finden und vieles mehr.

Im Ergebnis könnt ihr so schneller und vor allem effektiv das tun, was ihr eigentlich wollt – Angeln.

Folgende Kapitel sind für Euch interessant
  • Kapitel 7 – Die richtigen Einstellungen am Echolot (20 Seiten)

Du willst mehr Fische fangen? So holst du alles aus deinem Echolot raus. Lade dir jetzt kostenlose Seiten runter.

Jetzt downloaden


Echolote und Techniken – beim Anglertalk diskutiert (Start ab Thema Echolot)

 


  • Autor: Martin Jacobs, Jens Biegemeier
  • ISBN: 978-3981847505
  • Sprache: deutsch
  • Seiten: 160
  • Genre: Angeln – Boot – Echolot
  • Verlag: mytechnews – Martin Jacobs & Jens Biegemeier GbR
  • Jahr der Veröffentlichung: 2016

Zusätzliche Information

Gewicht 1 kg

2 Bewertungen für Der große Echolot Ratgeber

  1. Bewertet mit 5 von 5

    M. Hermanns

    Wer dieses Buch nicht liest, ist selber Schuld!
    Kein Vortrag, kein Presseartikel oder Bericht, Nein sogar keine Online-Schulung oder
    gar ein 365 Tage Support, vermittelt so viele essentielle Kenntnisse, wie dieses Buch.
    Nach zwei drei bebilderten Erklärungen wird dir klar, das ohne dieses Wissen, die Gewinn bringende Nutzung eines Echolotes gar nicht möglich ist.
    Beziehungsweise dir wird klar das du dein Echolot bisher sehr ineffizient genutzt hast und das dir eine Menge verborgen geblieben ist.
    Ich habe nach dem ersten gleich drei weitere Exemplare gekauft und drei guten Angelfreunden eine Anerkennung für unsere Freundschaft mit diesem Buch gemacht.
    Alle drei verfügen über 30 Jahre Bootsangelerfahrung und alle drei waren ebenfalls begeistert, jeder konnte sein Wissen deutlich erweitern.
    Deshalb freue ich mich auch so sehr auf das Zanderbuch welches hoffentlich noch vor dem Wochenende bei mir ist.
    Liebe Grüße weiter so. dermarc

  2. Bewertet mit 5 von 5

    TACKLEFEVER

    Das Buch beginnt mit rund 15 Seiten Technik Erläuterung
    bei der versierte Echolot Nutzer, zu denen ich mich zähle,
    vielleicht geneigt sind weiter zu blättern weil sie vieles schon
    wissen und Anfänger weiter blättern möchten weil es zu trocken scheint.

    Aber etwas Basiswissen gehört einfach dazu.
    Selbst wenn man als Anfänger bei der Basis Theorie weiter blättern will,
    sobald es um Chirp geht sollte “jeder” genauer hinschauen 😉 es lohnt sich.
    Und auch für mich fand ich noch ein zwei kleine Dinge die ich nicht
    wusste oder noch nicht im Zusammenhang mit anderem sah.

    Die weiteren Abschnitte (bis Kap. 3) befassen sich mit den verschiedenen Techniken
    der Geber, Bildschirme, oder dem Smartphone, dem Tablet als Anzeigemedium.

    Was mir bis dahin sehr positiv auffiel waren die “MERKE-Boxen”,
    kleine übersichtliche Passagen welche Kerninformationen des zuvor
    vermittelten Wissen zusammenfassend hervorheben.
    Auch wenn man nicht alles komplett verstanden hat, hilft diese
    leicht verständliche Zusammenfassung des voraus gegangenen Inhalts sehr.

    Kapitel 4 geht auf 2D, Down-Imaging, Side-Scan-Sonar ein, dabei ohne
    zu konkret auf einen Hersteller abzustellen was ich ebenfalls sehr positiv fand.

    Dem Angler wird der praktische Einsatz und das Verstehen
    dessen was man auf dem Echolot sieht erläutert.

    Fragen wie z.B.:
    Wo befindet sich der Fisch genau?
    Was ist eine Fischsichel?
    Wie setze ich das Echolot beim Vertikalangeln ein?
    Warum gibt es Vertiefungen obwohl man keine sieht und umgekehrt?
    Wie erkenne ich die Bodenbeschaffenheit?
    Fragen zur richtigen Deutung der Unterwasserstruktur,
    dem optimalen Bildlauf- und Boots- Geschwindigkeit, der Sprungschicht, usw.
    werden auch beantwortet.

    Würde ich alles aufzählen würde es hier zu weit führen.

    Es folgen noch kurze Infos zur Multibeam Technik und ein Kapitel “Die 3D Show mit Garmins Panoptix”.
    Hier wurde für mich zu wenig Wissen vermittelt, nur auf einen Herstellers gezeigt und
    nicht auf ähnliche Funktionen oder Techniken anderer Hersteller Bezug genommen.
    Ich hoffe es kommt in der nächsten Auflage mehr zu dem Thema.

    Am Ende des Buches kommen Infos rund um konkrete Einstellungen am Echolot.
    Hier wird einer der wichtigsten Punkte überhaupt behandelt und dies praxisnah und hilfreich.
    Aller spätestens jetzt lohnt sich das Buch für alle Neueinsteiger.
    Viel einfacher und kompakter geht es kaum.

    Ein paar wichtige zuvor besprochene Punkte zu Einstellungen bei
    bestimmten Echolot Funktionen werden erläutert und mit Checklisten im Kapitel
    “Die effektivsten Einstellungen beim Echolot auf einen Blick” zusammen gefasst.

    Hier lohnt es sich für Anfänger die Seiten besonders aufmerksam zu lesen und vielleicht
    als Kopie mit auf Boot zu nehmen. Damit fällt der Kampf mit den gefühlten tausenden
    von Einstellungen am Echolot auf dem Wasser leichter.

    Es klingt fast zu schön um wahr zu sein, aber
    tatsächlich scheint mir das Buch für Anfänger und
    Fortgeschrittene Anwender gleichermaßen gut geeignet zu sein.

    Manchmal suchte ich mehr Hintergrundwissen, weil der im Prinzip sehr gute
    Ansatz es für Anfänger leicht verständlich zu halten manche Herstellerabhängige Feinheiten außer Acht lässt.

    Das Buch hat eine gute Gliederung, fasst vieles kompakt zusammen und
    geht bei wichtigen Punkten auch meist für Fortgeschrittene etwas in die Tiefe.

    So richtet sich das Buch meiner Meinung nach nicht an wissenschaftliche Anwender,
    sondern an Echolot Neulinge indem es auch viele Basis Fragen beantwortet
    ebenso auch an Fortgeschrittene indem es auf diverse Punkte tiefer eingeht.

    Wenn ich den Sinn des Buches in einem Satz beschreiben sollte, dann wäre dies:
    Echolottechnik für Anfänger interessant und verständlich erklären und dabei auch ein wenig tieferes Wissen für alle zu vermitteln.

    Mir ist Stand Juni 2017 kein anderes Buch bekannt das diesen Ansatz so konsequent verfolgt.
    Ich hoffe ihr habt so viel Spaß beim lesen wie ich.

    Luke
    http://www.tacklefever.de

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.