2017_04_27_JanPusch_Zander

Fang den Zander

egal wo, egal wann.

starte mit dem Buch für 29,90€

(Versand kostenlos)

Über 60.000 Zander helfen dir.

So viele Zander wurden in den hunderten von wissenschaftlichen Studien gefangen.

Die Ergebnisse daraus haben wir für dich ausgewertet und in einfache Regeln umgewandelt.

So fängst du mehr Zander.

Du bist es leid, mit leeren Keschern nach Hause zu kommen?

Es liegt nicht an dir. Der Zander ist oft ein vorsichtiger Räuber. Lese das Buch und erfahre, wann er am wahrscheinlichsten seine Hemmungen verliert und so richtig ins Fressen einsteigt.

Du willst nicht nur einen Zander, sondern den Fisch deines Lebens?

Wer nicht nur zufällig einen Zander angeln möchte, der muss mehr über ihn wissen. Werde ein erfolgreicher Zanderangler und lerne Tricks, die selbst einige “Profis” noch nicht kennen.

Du bist ein leidenschaftlicher Zanderangler?

Dieses Buch wird wie Magie für dich sein. Wissenschaftlich fundiert erfährst du wo der Zander wann und unter welchen Bedingungen zu finden ist – zu jeder Jahreszeit, bei jedem Wetter.

Wie oft hast du schon stundenlang am falschen Spot geangelt?

Wäre es nicht toll, vor dem Angelausflug eine sehr gute Idee davon zu haben, wo sich der Zander aufhalten könnte?

Strömung und Hotspots beim ZanderangelnWir haben dir in etlichen Szenarien die besten Hotspots direkt in verschiedene Gewässerkarten eingezeichnet.

So bekommst die eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wo und wie tief sich der Zander in deinem oder einem völlig neuen Gewässer aufhalten könnte.

 

Mit diesen Tipps sparst du viel Zeit und fängst mehr Zander.

Wie viel könntest du mehr angeln, wenn du wüßtest, wann der Zander beißt?

Zander jagen nicht nur in der Nacht, sondern auch tagsüber. Unterschiedliche Umweltbedingungen beeinflussen ihr Beißverhalten von Monat zu Monat und von Gewässer zu Gewässer. 

Zanderbuch - Kap. 8.4.4 – Angelstrategien für den lauernden Räuber
Kap. 8.4.4 – Angelstrategien für den lauernden Räuber

Wir haben dir die Zusammenhänge von Umwelteinflüssen und dem Beißverhalten des Zanders zusammengefasst.

Sonne, Wind, Luftdruck, Strömungen, Trübungsgrad der Gewässer, Sauerstoff, Wassertemperatur etc. – alles ist dabei!

 

So bist du zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Nutzt du wirklich die richtige Köderfarbe und Ködergröße?

Viele Studien zum Zander befassen sich ausschließlich mit der Beute und dem Fressverhalten der Räuber. 

Kap. 6 “Umwelteinflüsse” – schwarze Köder sind bei Mondlicht besonders gut von unten zu erkennen

Es ist bewiesen, dass Wetterbedingungen und Jahreszeiten einen enormen Einfluss auf die Beutewahl haben.

An zahlreichen Beispielen zeigen wir dir, wie sich die Beutevorlieben des Zanders im Laufe eines Jahres verändern.

 

Mit der richtigen Köderfarbe und Ködergröße fängst du mehr Zander.

modernes Fische finden der Zander 3d cover

Modernes Fische Finden

(3.557 Leser)

Cover Bewertung nur Stars

Das sagen die Leser

"das außergewöhnlichste Angelbuch"

Die Herangehensweise ist vollkommen neuartig, hier werden keine pauschalisierenden Mutmaßungen getroffen, keine ewig gleichen Gewässerskizzen mit Fischsilhouetten am Schilfgürtel und Barschberg + todsichere Köder unter die Leserschaft geworfen.

Nein, in mühevoller Arbeit haben die Autoren Unmengen von wissenschaftlich fundierten Fakten über Leben, Gewohnheiten und Vorlieben des Zanders zusammengetragen und die richtigen Schlüsse daraus gezogen … Klasse Buch!

Julia (Verifizierter BeNUtzer)

"Das Buch übertraf meine Erwartung vollends."

Ich finde das Buch absolute Spitzenklasse.

Durch meine jahrelange Küstenfischerei fehlte mir das Grundwissen, um im Fluss auf Raubfisch zu Angeln.

Michael Krüger (Verifizierter Benutzer)

"Ich habe das Buch in nur vier Tagen verschlungen"

Ich angle nun schon seit fast 30 Jahren intensiv und erfolgreich. Aber bei diesem Buch könnte ich noch etwas lernen … 

Für mich war der Artikel „ in 8 Minuten zum Zander“ der Beste.

Ich finde das Buch toll und habe es auch meine Angelfreunden empfohlen.

Werner Wache (Verifizierter Benutzer)

"Eine Pflichtlektüre für jeden ambitionierten Zanderangler."

 

Das Buch vermittelt alles über meinen Zielfisch und ich kann es jedem empfehlen.

Markus Häfele (Verifizierter Benutzer)

Einige Fragen und Antworten

Die Zeit zum Angeln ist bei den meisten Anglern begrenzt. Durchschnittlich kommt jeder Angler pro Jahr 13 mal an Wasser. Die Zeit für unser Hobby ist also sehr begrenzt und gerade beim Angeln zählt jede zusätzliche Minute. Für das Suchen des vermeintlich besten Fangplatzes geht am meisten kostbare Zeit verloren. Bleiben wir erfolglos, wandern wir von Hotspot zu Hotspot.
Genau hier setzten wir an. Mit modernen Methoden wie Echoloten, Netz- und Elektrofischen oder Verhaltensstudien forschen Wissenschaftler in ganz Europa, wann sich der Zander wie verhält. Sie wollen Fragen beantworten, wie:
Die Antworten darauf helfen, den richtigen Köder für die jeweilige Jahreszeit auszuwählen.
Wer die optimale Größe der Beute kennt, kann die wahrscheinlich erfolgreichste Ködergröße wählen.
Wer nur wenige Tage im Jahr angeln gehen kann, sollte unbedingt eine Ahnung davon haben, wann die beste Fangzeit ist. Wissenschaftler haben herausgefunden, das dies durchaus abhängig vom Gewässer und von der Jahreszeit ist. Was im Mai noch funktioniert hat, kann Ende Juni schon anders aussehen.
Zander angeln ist kein ödes Köder einholen, sondern erfordert Fingerspitzengefühl. Wer seinen Köder einfach auswirft und durch stupides Jiggen oder Faulenzen einkurbelt, könnte öfter leer ausgehen, als er es müsste. Wenn man versteht, wie der Zander jagt, wie er sich an seine Beute heranschleicht und wie lange er wirklich benötigt, um sie zu attackieren, bekommt ein besseres Gefühl für seinen Köder. Dadurch kann man ihn für realistisch und für den Zander attraktiv führen.
Nein, diese Informationen findest du nicht immer kostenlos im Netz. Wir recherchieren lange in wissenschaftlichen Datenbanken und geben für die einzelnen Studien auch viel Geld aus. Diese Studien sind oft nur 5-10 Seiten lang und jede einzelne Studie kostet manchmal mehr als das Buch „Modernes Fische Finden – der Zander“ selbst. Glaubst du nicht? Dann gucke mal hier bei dieser Studie über die tägliche Wanderung von Zandern in einer Flussumgebung. (6 Seiten – klick!) … 
Von diesen Studien haben wir sehr viele in verschiedenen Sprachen verwendet und ausgewertet. Von Wissenschaftlern wurden diverse Zander in ganz Europa mit Transmitter markiert. So konnten über Monate oder Jahre die jeweiligen Positionen der Zander in den Gewässern aufgezeichnet werden. Ob Fluss oder See – diese Bewegungsmuster haben wir im Buch ausgewertet und konnten Rückschlüsse auf mögliche Hotspots zu unterschiedlichen Jahreszeiten ziehen. Du siehst also, dass es die Informationen im Buch nicht immer und überall kostenlos im Netz gibt. Das Zanderbuch gibt dir auf über 230 Seiten komprimiertes Wissen zum Verhalten und Finden des Zanders.
Tja, diese Frage kann sich nur jeder selbst beantworten. Jeder Angler gibt pro Jahr im Durchschnitt 1.091 EURO für sein Hobby aus. Davon fallen 502 EURO auf die reine Ausrüstung wie Ruten, Rollen, Köder etc. Es ist schon wahr, dass man sich zum Preis des Buches schon 3 bis 5 gute Kunstköder kaufen kann. Die Frage, die man sich stellen sollte ist, ob man mit diesen Ködern wirklich mehr Zander fängt? 
Wir erinnern noch mal an die Frage „Was bringt die beste Angeltechnik, wenn du an der falschen Stelle angelst?“ … Beantworte dir selbst, wie oft man aus Mangel an Erfolg beim Zanderangeln, es mit neuen Ködern probiert. Alles in der Hoffnung, dass diese endlich fängig sind. Im Ergebnis werden die meisten mit den neuen Ködern, genauso viele oder wenige Zander fangen, wie mit den Alten. 
Vielleicht liegt es also gar nicht an den Ködern, sondern am falschen Ort – zur falschen Zeit? Schaue Dir doch einfach mal an, was die anderen so über den Inhalt des Buches sagen und ob es wirklich mehr Zander an den Haken bringt…

Noch unsicher?

Du kaufst nicht, was du nicht gesehen hast?

Wirf einen Blick ins Buch und lade dir über 40 Seiten exklusiv kostenlos runter.

oder

Vielleicht ist es nicht wichtig, was wir versprechen, sondern was andere sagen.

Über 40 weitere Rezensionen findest du hier.