FOLGE UNS:

Echolot-Test 🥇 Garmin Striker Plus 4cv 📡

Garmin Striker Plus 4cv Test
4.5
(4)

Mit 300W Systemleistung und moderner Echolottechnik ist das Striker Plus 4cv technisch deutlich besser ausgerüstet als die Konkurrenten aus der selben Preisklasse wie das einfache Hook² 4 Gerät von Lowrance oder das Humminbird PinrahaMax 4DI . Das Gerät bedient sich nicht nur des modernen Chirp-Verfahrens, es liefert auch den qualitativ guten Gt20-Dual-Beam-Geber mit, der im Zweifrequenzmodus (77/200Khz) sendet. Damit werden auch größere Tiefenbereiche über 100m sicher erfasst.

Angesichts des Festfrequenzgebers sind die Chirp-Möglichkeiten mit rund 5Khz um die beiden Frequenzen 77 und 200 kHz aber eingeschränkt. Trotzdem sind die Echolot-Bilder gut strukturiert und detailliert in der Darstellung. In dieser Preisklasse kann man mit den Scanergebnissen zufrieden sein. Mit Garmin Quick Draw Contours beherrscht das Gerät auch Möglichkeiten, eigene Tiefenkarten von seinen persönlichen Gewässern erstellen zu können. Ein GPS-Modul ist eingebaut und lässt damit alle grundlegenden Funktionen zu, um erfolgreiche Angelstellen wiederfinden zu können.

In der hier vorgestellten CV-Variante verfügt dieses Garmin-Echolot auch über eine Downscan-Funktion (Downvü) und ist damit schon sehr komplett ausgerüstet. Angesichts

  • der Systemleistung von 300Watt,
  • den beiden Scantechniken (2D-Chirp und Downvü),
  • dem soliden Gt20-Geber – der auch bei größeren Modellen zur Grundausstattung gehört –

ist der Gesamtpreis gerechtfertigt, zumal die Verarbeitung und die Bildschirmqualität keinen Anlass zu Kritik geben. Die Garmin Striker Serie umfasst Geräte von 4- bis 9-Zoll, die technisch ähnlich ausgerüstet sind, sich aber in dem einen oder anderen Detail unterscheiden.

Hauptmerkmale Garmin Striker Plus 4cv

  • GPS-Fischfinder mit 4.3-Zoll-großem Display, branchenführendem Echolot und Quickdraw Contours-Kartensoftware.
  • Einschließlich Geber für integrierte traditionelle Garmin CHIRP-Echolotfunktionen sowie CHIRP-ClearVü-Echolotfunktionen.
  • Integrierte Garmin Quickdraw™ Contours Kartensoftware zum Erstellen und Speichern von Karten mit Tiefenlinien von 30 cm (1 Fuß) für bis zu 2 Millionen Acres.
  • Integriertes GPS zum Markieren von Wegpunkten, Erstellen von Routen und Anzeigen der Geschwindigkeit des Bootes.
  • Helles, auch bei Sonneneinstrahlung gut lesbares 4.3-Zoll-Display und intuitive Benutzeroberfläche.
  • Robustes Design, das für alle Bedingungen beim Fischen geeignet ist.

Garmin Striker Plus 4cv

Preis: ab EUR 214,95

Gibt es zum Beispiel hier

Hier nachlesen: Unseren großen Echolot-Test – welches ist das beste Echolot zum Angeln?

Hast du noch Zeit für eine kurze Bewertung?

Würde uns echt freuen. Nur so werden wir besser.

Durchschnittliche Wertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet!

Verwandter : mehr vom Autor

Abonniere unseren Newsletter

Wir spammen dich nicht voll. Nur bei wichtigen News bekommst du Post.

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0